Menu  

   

Besucherzähler  

002411
Heute: 6
Gestern: 9
Diese Woche: 61
Dieser Monat: 230
   

FairPlay

Wir, die Fußballabteilung des SSV Sand 1910 e.V.,

sind mit unserer Verbandsligamannschaft dabei und sagen

Nein! zu Diskriminierung und Gewalt



Im Rahmen eines intensiven Kampagnen-Workshops wurde Ende März im Clubhaus auf der „Sander Höhe“ die Teilnahme an der Kampagne „Nein! zu Diskriminierung und Gewalt besiegelt. Mit Martin Wagner, HFV, war ein Referent nach Bad Emstal gekommen, der den Teilnehmern des Kampagnen-Workshops das Konzept vorstellte, sie für das Thema sensibilisierte und mit ihnen die Selbstverpflichtungserklärung erarbeitete. Mit großem Engagement entwickelte die Mannschaft um Trainer Otmar Velte, Helmut Bernhardt und Ingolf Zinke Leitlinien zum Thema und unterzeichnete anschließend die Selbstverpflichtungserklärung mit folgendem Wortlaut: „Hiermit verurteilen wir Diskriminierung und Gewalt. Jeder Mensch hat ein Recht darauf, respektiert zu werden, unabhängig von seiner Kultur, Hautfarbe, Muttersprache, Persönlichkeit oder Religion. Wer diesen Grundsatz bestreitet und andere diskriminiert, beleidigt, bedroht oder Gewalt anwendet, hat in unserer Fußballgemeinschaft keinen Platz. Wir bekennen uns zu Integration, Vielfalt und Respekt und unterstützen solidarisch die Ziele des FAIR PLAY FORUMS des Hessischen Fußballs.“
Darüber hinaus war der Mannschaft wichtig, der Erklärung noch eine eigene Anmerkung hinzuzufügen. Sie lautet: „Mehrere Nationalitäten – Ein Team!“


Mit der Teilnahme an der Kampagne des FAIR PLAY FORUMS des Hessischen Fußballs will unsere Verbandsligamannschaft ein deutlich sichtbares Zeichen für Fair Play auf und neben dem Fußballplatz setzen. Und weil immer wieder in den Medien darüber berichtet wird, dass es zu Gewalt und Diskriminierungen im Fußball kommt, will die VL-Mannschaft des SSV Sand solchen Tendenzen entschieden entgegenwirken. In einem hessenweiten Netzwerk für die Themen Gewaltprävention, Integration, Toleranz und Fair Play engagiert sich die Mannschaft, in dem sie sich mit dem Thema nicht nur inhaltlich auseinandersetzt. In Verbindung mit der Selbstverpflichtungserklärung beteiligt sich die Verbandsligamannschaft des SSV Sand nun als Netzwerkpartner an der Kampagne „Nein! zu Diskriminierung und Gewalt und wird mit der Verwendung des Logos auf den Ärmeln der Trikots, seinen Webseiten und in den Medien explizit darauf aufmerksam machen.

FAIR PLAY

Fair Play ist der respektvolle Umgang mit Mitspielern, Gegenspielern, Schiedsrichtern und Zuschauern. Fairness ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Sports im Allgemeinen und damit auch des Fußballs. Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern. Fair Play bildet heute wie früher einen grundlegenden Bestandteil unseres Sports.

Bad Emstal-Sand, April 2014/biz

   
© 2020 SSV Sand 1910 e.V. - Fußball. Alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.